1. Hilft Rolfing bei ....... ?
2. Eignet sich Rolfing auch für Kinder?
3. Wie lange dauert eine Sitzung?
4. Welche Abstände sollen zwischen den Sitzungen liegen ?
5. Müssen es immer 10 Sitzungen sein ?
6. Wie geht es nach der Grundbehandlung weiter ?
7. Wie fühlt sich Rolfing an ?
8. Wieviel kostet eine Sitzung?
9. Was soll ich anziehen ?
10. Über mich
11. Literatur und Presseberichte
12. Interessante Links

Hilft Rolfing bei ....... ?

Wenn die Ursache Ihrer Beschwerden in Ihrem Bewegungsmuster, Ihrer Haltung oder Ihrer Struktur begründet liegt, kann durch eine Verbesserung von Haltung, Struktur und Bewegungsabläufen Ihren Beschwerden die Grundlage entzogen werden.

Fehlhaltungen wie Rundrücken, Hohlkreuz und Skoliose sowie Fehlbelastungen, Rücken- und Nackenschmerzen, Spannungskopfschmerzen (auch Migräne), Spannungen im Kiefer, chronische Verspannungen und Bewegungseinschränkungen lassen sich mit Rolfing positiv beeinflussen.

Rolfing ist auch geeignet zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts nach Schwangerschaften und zur Verbesserung der Beweglichkeit nach Operationen, sowie bei Asthma, (Schleuder)Traumata, Lumbalgien und Ischialgien.

Die Methode richtet sich generell an Menschen die sich aus dem Gleichgewicht fühlen oder sich in ihrem Körper "eingesperrt" fühlen, die einseitigen beruflichen Belastungen ausgesetzt sind und die ihre Beweglichkeit und Ausdrucksmöglichkeit (z.B.: bei Sport, Yoga, Tanz, Schauspiel, Musik, ...) verbessern möchten.

Rolfing ist für alle Altersklassen geeignet. Rolfing kann nicht in Anspruch genommen werden bei: entzündlichem Rheuma, degenerativen Muskelerkrankungen, malignen Erkrankungen, frischen Traumata und schweren akuten Erkrankungen.

„Rolfing ist eine ausgezeichnete Prävention und Behandlung von chronischen Beschwerdebildern“ lobt Gerold Schwarz, Orthopäde und Mannschaftsarzt der Bundesliga-Fußballer des HSV. „Wir Ärzte können den Schaden an der Struktur beheben, die Entzündung, den akuten Bandscheibenvorfall. Aber wenn Sie länger als ein Jahr unter einem eingeklemmten Ischianerv gelitten haben, dann ist daraus ein chronisches Schmerzsyndrom geworden. Dagegen komme ich mit Spritzen nicht an, dazu braucht es die beharrliche Körperarbeit eines Rolfers.“ (Stern, Meldung vom 17. Februar 2004)

nach oben

Eignet sich Rolfing auch für Kinder?

Rolfing kann bei Kindern und Jugendlichen jeden Alters angewendet werden.
Die Sitzungen unterscheiden sich in Art, Dauer und Abständen zu der Arbeit
mit Erwachsenen, da die Behandlung weniger die Form verändern, sondern das Wachstum begleiten soll. Die Methode hilft, Kinder und Jugendliche vor
Haltungsschäden und Rückenschmerzen zu bewahren oder rechtzeitig
gegenzusteuern. Rolfing wirkt unterstützend bei Fehlstellungen von Beinen
und Füßen (falscher Sichelfuß, Hüftgelenksdysplasien), angeborenem
Schiefhals, Fehlhaltungen (Skoliose, Hohlkreuz, Rundrücken), chronischen
Verspannungen, Nachwirkungen von Unfällen und Operationen, Asthma,
Kopfschmerzen, Seh- und Hörstörungen, taktiler Hyper- und
Hyposensibilität, Aufmerksamkeitsstörungen und Legasthenie.

nach oben

Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Rolfing-Sitzung dauert zwischen 60 und 75 min. Da es bei der Sitzung weniger um die Länge als um das Erreichen eines bestimmten Zieles geht, variiert die Dauer.

nach oben

Welche Abstände sollen zwischen den
Sitzungen liegen?


Die ersten drei Sitzungen sollten wöchentlich genommen werden, anschließend können die Abstände individuell vergrößert werden. So haben Sie genügend Zeit, die Ereignisse einer Sitzung zu verarbeiten. Kontinuität sollte jedoch gewahrt werden.

nach oben

Müssen es immer 10 Sitzungen sein?

Wenn Ihr Ziel eine kurzfristige Linderung Ihrer Beschwerden ist, bringen eine bis drei Sitzungen oft schon gute Ergebnisse. Grundsätzlich ist es sinnvoll, eine Serie von aufeinander aufbauenden Sitzungen zu absolvieren, wenn Sie über das Behandeln von Symptomen hinausgehen wollen und an dauerhaften Ergebnissen interessiert sind. In der Praxis hat sich eine Serie von ca. 10 Sitzungen bewährt.

Einzelsitzungen bei einer speziellen Problemstellung sind möglich.

nach oben

Wie geht es nach der Grundbehandlung weiter?

Nach der Grundbehandlung empfiehlt sich eine Pause, da sich die Wirkung
auf das Wohlbefinden des Organismus auch nach Ende der Sitzungen weiterentwickelt. Der Zeitraum bis zu einer oder mehreren auffrischenden Sitzungen ist individuell unterschiedlich: manche KlientInnen kommen nach einem halben Jahr wieder, andere nach einem Jahr und manche fühlen sich erst nach zehn Jahren bereit für eine „Erinnerung“. Erfahrungsgemäß wissen KlientInnen den Zeitpunkt für eine Auffrischung ziemlich gut.

nach oben

Wie fühlt sich Rolfing an?

Die Behandlung muss sich zu jedem Zeitpunkt gut und wohltuend für Sie anfühlen. Da das Berührungsspektrum teilweise eine stärkere Intensität erreichen kann, ist Ihr Feedback sehr wichtig. Gemeinschaftlich wird die Intensität der Berührung so modifiziert, dass die Behandlung wohltuend
und zielführend ist.

Von KlientInnen wird die Behandlung meist als sehr wohltuend empfunden, manche berichten von spannungslösendem Schmerz und andere wiederum fühlen eine sehr tiefe Entspannung.

nach oben

Wieviel kostet eine Sitzung?


Rolfing-Sitzung:                              80 Euro
für Schüler/ Studenten/ Lehrlinge:    60 Euro
für Kinder bis 6 Jahre:                     40 Euro


Die Gebietskrankenkassen übernehmen keine Kosten für Rolfing. Bei einigen Alternativtarifen von privaten Krankenversicherungen (Wiener Städtische...) werden Rolfing-Behandlungen (teil)rückvergütet.


nach oben

Was soll ich anziehen?

Bequeme und anliegende Unterwäsche (bzw. Bikini) mit ausreichend Stoff.
Die Hände des Rolfers müssen guten Kontakt mit den verschiedenen Schichten des Gewebes aufnehmen können, daher soll vor den Sitzungen keine Körperlotion bzw. kein Körperöl verwendet werden.

nach oben

Über mich

Geboren in Graz, Studium der Biologie an der Karl-Franzens-Universität, Arbeit als Gewässerökologin in Graz und in Bozen (Italien).
Ausbildung zur zertifzierten Rolferin an der European Rolfing Association in München.

Seit 2003 als Rolferin in Graz mit eigener Praxis tätig. Mitarbeit im Institut ImPuLS (Institut für Psychotherapie und Lebensberatung, Leib- und Bewegungstherapie / Supervision) unter der Leitung von Dr. Günther Bitzer-Gavornik.

Weiterbildungen:
- Viszerale Manipulation nach Jean Pierre Barral
- Körperorientierte Trauma-Arbeit „Winning is Healing“ nach Paul Linden
- Rolfing Movement nach Hubert Godard
- Facial Fitness nach Divo Müller.

nach oben

Literatur und Presseberichte


Brecklinghaus, Hans Georg: „Rolfing - Was es kann, wie es wirkt und wem es hilft“ – Lebenshaus Verlag, Freiburg 1999.
Brecklinghaus, Hans Georg: „Rolfing für Kinder und Jugendliche“ – Lebenshaus Verlag, Freiburg 2005.
Rolf, Ida: „Rolfing - Strukturelle Integration, Wandel und Gleichgewicht der Körperstruktur“ – Hugendubel Verlag, München 1989.
Rolf, Ida: „Rolfing im Überblick, Physische Wirklichkeit und das Weg zu körperlicher Balance“ – Junfermann Verlag, Paderborn 1993.
Schwind Peter: „Alles im Lot: Eine Einführung in die Rolfing-Methode“ Hugendubel Verlag, München 2001.

nach oben

Interessante Links


www.rolfing.at - Rolfing Verein Österreich
www.rolfing.org - European Rolfing Association
www.somatics.de - weiterführende Artikel
www.fasciaresearch.com - aktuelle Forschungsergebnisse
www.institut-impuls.at - Gemeinschaftspraxis für Gestaltstherapie
www.haengematte.net - Hängematten aus Brasilien

andere KollegInnen:

www.rolfingphysio.at - Wien und Klosterneuburg

nach oben

Rolfing
Strukturelle Integration

Mag. Astrid Deutschmann,
Zertifizierte Rolferin